Persönlichkeits-Nachweiss eines Johann Schmadel aus Geislautern geb.am 14.01.1852,

und beschäftigt als Puddler, (bei mischende Tätigkeit bei der Eisengew)

auf der Eisenhütte Geislautern - jetzt Mühle

Johann Schmadel war mein Ur.- Großvaters

 
 
 

 

 

 

Bau des Tunnels creuse en 1896

Röchling - Wittring

Kalkgrube.

 

Der Völklinger Hüttenmann

1964

 

Gesch.von Fritz Langenfeld Meister im Stahlbau Röchlingwerke 1972

Klapp - Postkarte

 

Die Schwimmhalle der Röchling - Werke Völklingen.

Eine Badeanstalt auch für die Völklinger Bürger..............

 

 

Bild etwa 1936

Die Röchlingsche Eisen und Stahlwerke in Vöklingen

Der Stammvater des Hauses Röchling,Johann Gottfried,war um das Jahr 1730 aus Westfalen in das Saargebiet eingewandert.Er fand zunächst eine Beschäftigung als Hüttenmeister.der Fürst Wilhelm Heinrich von Nassau-Saarbrücken ernannte ihn zum Berghauptmann und schließlich zum Kammerrat.

 

Postkarte Schiffsanlegestelle an der

Kaiser-Friedrich-Brücke Saarbr.

Ab 1958 wurde an dieser Stelle die

Wilhelm Heinrich-Brücke errichtet

 

Bahnhof -Völklingen 1938

 

Wechsel zur Mittagschicht-ein vertrautes bild in Völklingen der fünfziger Jahre.

 

Paula Münch

Geschenk von meinen Freunden Dagmar und Berti Annel

 

Schichtwechsel etwa anfang der 60.-jahre

 

Saarschiff am Stahlwerk Völklingen im Hintergrund die Schlackenhalde von Hostenbach

 

Arbeiter an der Benzolanlage 1936.

 

1953 Bau der Anlage zur Gewinnung von Schwerbenzol

 

In Memoriam Kommerzienrat

Dr.rer.pol.h.c/Dr.ing.E.h. Hermann Röchling 1872 - 1955

 EHRENBÜRGER

DER STADT VÖLKLINGEN

********

Man würde den Leistungen der Fam.Röchling nicht gerecht werden,würde mann nur die technische Errungenschaften in Betracht ziehen

Das Wappen der Familie Röchling

 

 

 

Hermann Röchling

Ehrenbürger der Stadt Völklingen.

 

Saarbrücken 12.November 1872

Mannheim 24.August 1955

Werksausweis.

 

Einer von Röchling

Werkzeugmarken

 

 

 

 

 

 

Ausschnitt aus einem Tagebuch

 

Bescheinigung der Krankenkasse,der Röchling Werke Völklingen an der Saar.

 

 

Granathülse.

 Die Frauen von Röchling

 

 

 

 

 

Frauen aus Großrosseln 1914/18

Bilder aus den Jahren 1915 bis 1918

 

 

 

 

 

Berliet Tanklastwagen Röchlingwerke
 

Postkarte Schlafhaus in der Bismarkstrasse

 

Postkarte Hüttenkrankenhaus.

 

Rettungswager der Werksfeuerwehr Röchlingwerke

 

Milchküche der Röchlingwerke

 

Der Schichtwechsel war ein beliebter Zeitpunkt, um im Abstimmungsjahr 1955,Flugblätter zu verteilen.

Es ging um denn Gerechten Anteil

Am 21.Februar1955 traten 70.000 Metallarbeiter an der Saar in den Ausstand.

 

Berittene Polizei trieb den Demonstrationszug der streikenden Arbeiter vor dem Landtag in Saarbrücken auseinander

 

Hochofenschlacke der Röchlingwerke 1966 .

 

 

 

Ausweis der Pensionskasse der Röchlingwerke Völklingen

 

Belegschaft der Gebläsehalle um das Jahr 1900.shs

 

Postkarte mit dem alten Hauptbüro der Röchlingwerke.1911. shs

Schlackenbahn der Röchlingwerke Völklingen.

Bild von Fritz Langenfeld 1969

 

1930 - 1955 25 Jahre Röchlingwerke.

Postkarte1926

Schlackenbahn zu Halde Hostenbach

 

Postkarte Eisenstadt Völklingen mit dem Sägewerk S.Prudlo

 

Postkarte 1907 Brücke Wehrden mit der Hütte

 

 
 
   

 

Meine Heimatstadt 1966

Hütten und Industriestadt

 

Da war noch Leben auf der Gasse !! und in der Stadt

 

Bau der A.620 Höhe Völklingen-Wehrden mit Blick auf die Röchlingwerke 1967

 

1967

 Land unter Röchling 1970

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die alten Röchlinghäuser in Fürstenhausen

 

  Neunkircher Eisenwerk AG vorm.Gebr.Stumm

 

Das Neunkircher Eisenwerk war die älteste Eisengewinnungsstätte im Saarland.

 

 

An den Hochöfen des Stummschen Eisenhüttenwerkes in Neunkirchen.

Aus dem Bildband die Deutsche Saar 1937
 

 

Bilder der Neunkircher Hütte

Hochwasser 16.Januar !918 .shs

 
 

 

Bild 1940 Neunkirchen , Hochstrasse mit Blick auf die Hütte

 

Kriegsgefangene auf dem weg zur Arbeit 1942

 

 

114 Jahre saarländische Wertarbeit der Neunkircher Hütte,im Einsatz in der Schweiz

 

Die Zahnstangen der Jungfraubahn

 

 

 Das Homburger Eisenwerk ist aus der 1900 erfolgten Gründung der Saarbrücker Firma Roth & Schüler im Jahre 1912 unter der Firma Bayrische Werke von Gebr.Stumm m.b.h.in den Besitz der Fam.Stumm übergegangen.

 Burbacher - Hüttenwerk

 

Werksausweis der Burbacher Hütte

 .

Dieser Ausweis ist von dem Großvater ,meines Freundes und Kumpel W.Wittmann.

 

Burbacher Hüttenwerk - Saarbrücken
 

 

 

Burbacher Hütte 1964

 

Arbeitsbuch von Peter Schuhmacher.shs

 

Briefkuvert der Hütten werke Burbach - Eich - Düdelingen.Und Blechwerk Hostenbach.

 

Kokerrei Burbach 1964

 

Postkarte Bous 1899 mit dem Mannesmann Röhrenwalzwerk

 
   

 

Postkarte SB.St.Arnual mit der Brebacherhütte.
 
 

 

Hostenbacher Kipp eine der Schlackenhalde der Völkl. Hütte. shs

Bild von Fritz Langefeld 1969.

 

Werbeschild. Foto Hs

 

Werkslok Denkmal-Heute Drahtwerke St.Ingbert. Foto Hs

 

Briefe 1954 u.1952 an die Saardrahtwerke Luisenthal.

 

 Arbeits Bilder

 

Im Hammerwerk um 1962.shs

 

 

 

Postkarte Röchling Walzendreherrei shs

 

Röchlingwerke Schmieden eines Kranhaken.shs

 

Blick in das Presswerk Röchlingwerke Völklingen.shs